Baubericht: Powerboot MHZ Mystic C5000

Alles was mit "echtem" Sprit fährt
Benutzeravatar
Olli
Bundesverkehrsminister
Beiträge: 469
Registriert: 13. Jun 2009, 14:22
Wohnort: Lübeck

Re: Baubericht: Powerboot MHZ Mystic C5000

Beitrag von Olli » 15. Mär 2014, 21:30

Also.
Auch wenn Boote nicht so mein Ding sind muss ich sagen - Respekt - viel Mühe und Fleiß steckt da drin.
Weitermachen würde ich sagen.

Gesendet von meinem GT-I9305 mit Tapatalk
Ein Freund ist jemand der dich mag obwohl er dich kennt..

Hörmann HT3
Mugen MBX 6 ECO
Ultima SC/DB

Benutzeravatar
Manu
Fahrlehrer
Beiträge: 137
Registriert: 20. Mai 2013, 09:21
Wohnort: Bad Schwartau

Re: Baubericht: Powerboot MHZ Mystic C5000

Beitrag von Manu » 16. Mär 2014, 13:53

Sehr nice
wer als letzter bremst ist länger schnell !!!

Mfg Manuel

Hörmann HT2 TK 09

Hörmann HT3 V2

Thundertiger EB4 3G

Thundertiger EB4 3G

Arrma Kraton V2 6s

Benutzeravatar
Lehny
Bundesverkehrsminister
Beiträge: 640
Registriert: 1. Mär 2008, 11:29
Wohnort: Lübeck

Re: Baubericht: Powerboot MHZ Mystic C5000

Beitrag von Lehny » 3. Jun 2015, 21:33

So, nach einiger Zeit der Lustlosigkeit und Schaffenspause gehts mal wieder weiter.
Ich habe vor kurzem in der Bucht ein echtes Schnäppchen gemacht und mir
eine Fensterscheibe mit Rahmen ersteigert, plus ein Paar Lufthutzen.

Ich hatte meinen eigenen Rahmen bereits außenrum bearbeitet, aber da dieser
hier aus CFK war, wollte ich natürlich lieber diesen verwenden.
Also hatte ich heute gut zu tun:

Bild
Bild

Ich habe den Rahmen von innen abgeklebt, kurz angepasst und anschließend angezeichnet, mit Absicht
ca. 3mm überlappen lassen um die untere Lage etwas zu verstecken.

Bild
Bild
Bild
Bild

Macht schon einen netten Eindruck.
Bild

Benutzeravatar
Lehny
Bundesverkehrsminister
Beiträge: 640
Registriert: 1. Mär 2008, 11:29
Wohnort: Lübeck

Re: Baubericht: Powerboot MHZ Mystic C5000

Beitrag von Lehny » 3. Jun 2015, 21:35

Moin,

heute hab ich die Geschichte mit dem Fensterrahmen zu ende gebracht.
Nach dem abkleben ging es darum, die zu bohrenden Löcher so genau
wie möglich anzuzeichen. Hier habe ich mich mit einem Zirkel bedient,
die Nadel umgedreht und als Führung benutzt, also den Rahmen von
innen her "abgefahren". Der Lochabstand beträgt im Schnitt 10mm,
in den Radien etwas weniger.

Bild

Der nächste Arbeitsgang war dann das anzentrieren, war leider nötig und
brauchte auch viel Sorgfalt.

Bild
Bild

Das Bohren an sich, war recht entspannt ging ohne Probleme voran.
Es sind genau 70 Bohrungen pro Seite, also 140 insgesamt.

Bild

Das Ergebnis ist zufriedenstellend finde ich, die M1,2mm Nietschrauben und Muttern sind
von Knupfer-Modelltechnik und kommen später am lackierten Boot bestimmt richtig gut rüber. :-)

Bild
Bild

MfG Lehny
Bild

Benutzeravatar
Lehny
Bundesverkehrsminister
Beiträge: 640
Registriert: 1. Mär 2008, 11:29
Wohnort: Lübeck

Re: Baubericht: Powerboot MHZ Mystic C5000

Beitrag von Lehny » 3. Jun 2015, 21:42

Außerdem hab ich mich heute mal der Vergaseranlenkung beschäftigt, da ich die Tage mal
die Maschinen anschmeissen möchte um zu gucken, ob das alles so funzt wie ich mir das vorstelle.
Die Winkel habe ich mir damals mal gefräst und zusammen mit den anderen Motorteilen
eloxieren lassen. Das Ergebnis sieht recht passabel aus, finde ich.

Backbord, Bohrung im Kupplungsträger...

Bild

...und Steuerbord. Hier konnte ich mich an der Bohrung im Isolator bedienen.

Bild


MfG Lehny
Bild

Benutzeravatar
Lehny
Bundesverkehrsminister
Beiträge: 640
Registriert: 1. Mär 2008, 11:29
Wohnort: Lübeck

Re: Baubericht: Powerboot MHZ Mystic C5000

Beitrag von Lehny » 8. Jun 2015, 17:33

So,

jetzt sind die neuen Hutzen drauf, die Arbeit hat sich in jedem Fall gelohnt. Optisch sehen diese um ein
vielfaches eleganter aus. Schade, das ich die jetzt erst bekommen hab.

Bild

Bild

MfG Lehny
Bild

Benutzeravatar
Lehny
Bundesverkehrsminister
Beiträge: 640
Registriert: 1. Mär 2008, 11:29
Wohnort: Lübeck

Re: Baubericht: Powerboot MHZ Mystic C5000

Beitrag von Lehny » 10. Jun 2015, 22:13

Die Hutzen habe ich diesmal übrigens wie damals empfohlen, mit überlappendem
Gewebe einlaminiert. Sieht zum Glück nicht ganz so besch... wie ich befürchtet hab.

Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Lehny
Bundesverkehrsminister
Beiträge: 640
Registriert: 1. Mär 2008, 11:29
Wohnort: Lübeck

Re: Baubericht: Powerboot MHZ Mystic C5000

Beitrag von Lehny » 10. Jun 2015, 22:48

Heute habe ich die Verriegellung von der Haube fertiggestellt;
Vorne unter der Haube sind auf jeder Seite zwei M6 Einschlagmuttern
zur Befestigung einlaminiert, welche die Laschen aufnehmen.
Diese habe ich ebenfalls aus 3mm XH-Karbon gefräst.
Der Deckel wird also vorne bis zum Falz geschoben und die hinteren
Lift&Turn Verschlüsse verschließen dann das Ganze.
Die Aluhebel werden noch schwarz eloxiert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Deckel ist bis auf ein paar fehlende Nietschrauben soweit jetzt erstmal fertig und komplett.

MfG Lehny
Bild

Antworten